NEUANFANG – FOTOGRAFIE

Da sieht man die Mondoberfläche ganz deutlich ...

Ein besonderes Hellblau umgibt den leuchtenden Vollmond über der Stadt. Er strahlt durch den Nebel auf die Stadt.
Die Wunderburg-Kirche mit Beleuchtung und Mond.
Zum ersten Mal sehe ich den Mond in den Mond in diesen Farben ...
Der Mond scheint in rötlich-orangen Farben am Horizont.
So groß hatte ich ihn nur selten fotografiert: den Planeten Venus
Dieser Anblick des Schöpfers ist für sich genommen ein   Gedicht zum Staunen und Meditieren.
Es ist leicht neblig. Die noch nicht erschienene Sonne läßt den Himmel in leuchtenden blauen Farben strahlen. Die Lichter der Nacht schaffen eine Atmosphäre, die zusammen mit dem Wasser des Flusses, den Bäumen, dem Nebel, die darin geheimnisvoll sichtbar werden, mein Auge beeindruckt. Ein neuer Tag beginnt auf diese Weise. Ein Neuanfang einer neuen Zeit wird vorbereitet.
Man spürt förmlich die geheimnisvolle neblige Atmosphäre, die nasse kalte Luft, das Wasser im nreiten Flussbett fließen, sowie das leichte, leise Atmen der vielen Bäume am Flussufer. Reinheit und Schönheit in der Natur.
Geheimnisvoll. Die Geheimnisse der Zukunft? Der Gegenwart?, Der Vergtangenheit? Des Göttlichen, der Natur und der Seele ...
Unter der immer heller werdenden blauen Farbe des Himmels leuchten die Lichter in den Wohnungen eins nach dem anderen auf. Irgendwo strebt eine Kirche mit ihrem Turm zum Himmel. Die Energie des Neuanfangs ist jeden Morgen frisch und neu zu spüren.
Bäume lassen die welken Blätter einer dunklen Vergangenheit zurück, wie einen schweren Traum beim Aufwachen. Nun ist es Zeit für die Sonne, für das Neue Licht und Ihre Musik. Bäume werden transparent. Der Wald und alle Bäume sind jetzt eine Einheit: das Universum, die Weisheit, die Ewigkeit, so groß wie ihr von Sonne erfülltes Herz.
Meditation mit Lichtreflexionen. Abendsonne am Horizontrand.
Mit Andacht wenden sich die Äste der Bäume zum Himmel. Die Sonne scheint sanft, kräftig hindurch.
Bäume und die Sonnenscheibe ...
Die Sonne berührt den Horizont und setzt die Wälder in Flammen. Ihre Antwort: sie werden transparent. Sie lassen das Licht durch ihre Äste zu mir dringen. Das Licht erzählt mir vom Wunder am Horizont, das sich mir naht.
Wir haben Himmel, Wasser, fruchtbare Erde, Licht, Farben, wir leben in der schönsten Gegend der Welt.
Langsam wird der Himmel immer heller, der Fluss wird dunkelblau, die Lichter der Nacht spiegeln sich noch im Wasser und in der Landschaft, um diese Art von Farben zu sehen ist mir keine Stunde zu früh ... Die Farben sind einfach überirdisch, märchenhaft und idyllisch. Jeder Tag beginnt auf diese Weise ...
Der Sonnenuntergang und seine Farben im Fluss gespiegelt gesehen.
Sonnenaufgang in den schönsten Rosa-Tönen ...
Der ganze Himmel wurde von diesen Farben-Flammen gefüllt ...
Besondere, seltene Himmelsfarbe über der Stadt, bei unbewölktem Himmel.
Ein besonders seltenes Ereignis: das Licht der Sonne wird im Bereich vor der Sonne auf Wölkchen reflektiert und nicht als Regenbogen auf der gegenüberliegenden Seite. Man sieht die Farben Indigo, Rot, Orange, Gelb, Weiß.
Die Farben der neuen Zeit, so deute ich die Farben dieses Sonnenuntergangs zum astrologischen Beginn des Wassermann-Zeitalters.
Neuanfang
Die Sonne ist viel heller als früher ...
Ölgemälde, Landschaft mit Sonnenaufgang und Farben des frühen Morgens.
Wir haben uns zehn Minuten lang gegenseitig angeschaut!
Begrüßung in frühen Morgenstunden
Noch müde, jedoch sie wird wach: die Stadt am Morgen.
Schöner Anblick eines Flusses mit Bäumen an seinem Ufer - meine ewigen Freunde.
Die untere Sonnenhälfte mit goldenem Lichtkranz in Großaufnahme!
Ein seltenes Ereignis, Regenbogenfarben entstehen direkt vor der Sonne, auf einer Wolke, nicht jedoch auf der gegenüberliegenden Seite des Himmels.
Bedeutungsvoll sah an diesem Tag, Ende Januar, die Stadt aus, eine deutliche Rottönung des Himmels, der Wolken über der Stadt, über dem Fluss, beherrschte die Landschaft.
Fast so groß wie der halbe Himmel erschien heute diese rosa Wolke, als wollte jemand mir sagen, "Ich bin so groß und habe so viel Umarmung für dich!"
Ich wollte immer so etwas malen können, Wasser, oder Regentropfen, hier habe ich sie als Foto "einfangen" können. Während des Regenwetters.
Beeindruckend die Landschaft aus Wolken am Himmel, die Kontraste, die Bewegung der Wolken, das Lichtspiel am Himmel waren heute ganz besonders. Es war, als wollte mir die Landschaft etwas Besonderes mitteilen, wie "Ich bin stark, ich bin hier, wenn du mich brauchst!"
Faszinierend wie die Sonne manchmal durch die Wolken scheint, man sieht manchmal den Sonnenball, ganz rund, hier kommt sie kräftig lichtvoll durch eine Wolkenöffnung hervor. Es ist das Licht, das nach Gewittertagen zum Vorschein kommt.
Die Sonne kann man überall wahrnehmen, am Himmel, im Wasser, hinter den Wolken, in sich selbst, hier eine Lichtreflexion nach stürmischem Gewitterwetter.
Der Himmel brennt .... Nach dem Gewitter
Eine lichtvolle Zeit zeigt sich schon am Horizont ...
So schnell kann es gehen, die Sonne kann in kürzester Zeit zum Vorschein kommen, nach dem stärksten Gewitter mit starken Winden und am selben Tag noch die schönsten Farben am Himmel malen.
Riesige rosa Wolken erschienen heute am Himmel, als die Sonne unterging. Eine Himmelslandschaft nach einem Gewitter.
Eine riesige rosa Wolke erschien mir heute am Himmel, Zeichen der Hoffnung, des Friedens und Freude. Wahrscheinlich ist dies die Farbe der himmlischen Liebe. Jedenfalls - ein Geschenk von Oben ...
Wenn die Luft besonders klar ist und die Konsistenz eines Kristalles hat, leuchten die Farben der Regenbögen aber auch der Sonnenaufgänge besonders intensiv und wie durch einen Kristall.

Veröffentlicht von christianhpatka

Das Leben ist ein ständiger Wandel, dennoch ist im Inneren eine Welt zu finden, die ständig stabil, unverändert ist, die ewig, unendlich und gleichzeitig alles enthält. Das Leben ist gleichzeitig eine ständige Suche und ein ständiges Finden. Es ist die ewige Kreativität, Harmonie, geschöpft aus einem Urwasser, die dennoch mathematisch perfekt und physikalisch vollkommen ihre eigenen Gesetze und Richtungen kennt. Ich mag Landschaften an der Grenze zwischen Konkret und Abstrakt, deren Farben, Kraft, Kontraste, deren Inhalte, Message, die sie gerade überbringen, die Gesetze in der Natur reflektieren, die Gesetze der Schönheit, Faszination, Harmonie, Ästhetik, des Mysteriums. Es ist wie Mathematik, Physik, Chemie, Metaphysik, die sich in der Kunst und in der Natur reflektiert. Jedes Foto, jedes Kunstwerk, jede Malerei hat auch eine religiös-filosofische Message, die auch farblich getragen wird. Die Kunstwerke deuten gleichzeitig auf die Wahrheit hin, die sich jenseits aller Strukturen und gewhöhnlichen Inhalte des Lebens befinden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: